6.5 C
Stuttgart
Sonntag, 26. Mai 2024

toom erweitert Fairtrade-Pflanzensortiment / Pilotprojekt von toom und Fairtrade schreitet voran

Top Neuigkeiten

Köln (ots) –

Als erster Händler in Deutschland startete toom 2022 gemeinsam mit Fairtrade Deutschland ein Pilotprojekt für mehr Stecklinge aus fairem Handel. Als Pionier möchte toom mit diesem Schritt den positiven Effekt von Fairtrade bei den Arbeiter:innen der Stecklingsfarmen stärken. Damit mehr Pflanzen mit Fairtrade-Siegel verkauft werden können, wurden Prozesse der Lieferkette vereinfacht. Über das kommende Jahr verteilt erweitert toom sein Fairtrade-Sortiment, um unterschiedliche Pflanzen – stets passend zur Jahreszeit.

Das Pflanzenjahr bei toom wird bunt, duftend und vor allem: fair. Denn das im vergangenen Jahr ins Leben gerufene Politprojekt von toom und Fairtrade Deutschland schreitet in diesem Jahr weiter voran. Gestartet mit einer kleinen Auswahl fair gehandelter Pflanzen wie Weihnachtssternen deckt toom 2023 einen noch größeren Teil des Pflanzenjahres mit verschiedenen Fairtrade-Pflanzen ab. Den Start der fairen Pflanzensaison bilden im April farbintensive Fairtrade-Osteospermum (Bornholmer Margeriten) und, wie in den Jahren zuvor, sowohl hängende als auch stehende Fairtrade-Geranien. Und auch im Anschluss geht es fair weiter. Ob Buntnesseln, Dahlien oder Astern: Bei toom finden Kund:innen für jede Jahreszeit die passenden Pflanzen im Fairtrade-Sortiment. Den krönenden Abschluss zur festlichen Weihnachtszeit bilden, wie auch in den vergangenen Jahren, die beliebten Fairtrade-Weihnachtssterne.

Pilotprojekt soll Bedingungen für Arbeiter:innen auf Stecklingsfarmen verbessern

Die im Handel erhältlichen Pflanzen haben oft eine lange Reise hinter sich, bevor sie in Deutschland zum Verkauf angeboten werden. Sie werden aus Stecklingen kultiviert, die häufig aus dem globalen Süden stammen. In dieser Branche finden tausende Arbeiter:innen eine Beschäftigung. Um deren Arbeits- und Lebensbedingungen zu verbessern, starteten toom und Fairtrade im vergangenen Jahr das Pilotprojekt für mehr fair gehandelte Pflanzen – und somit für höhere Fairtrade-Prämien für die Arbeiter:innen vor Ort. Zusätzlich stockt toom die Prämienzahlung pro eingekaufter Pflanze um einen Cent auf – und verdoppelt die reguläre Prämie so nahezu.

„Wir hoffen, mit den zusätzlichen Prämieneinnahmen eine Reihe von Wünschen der Arbeiter:innen erfüllen zu können. Einer davon ist die Einrichtung einer Kindertagesstätte. Viele Arbeiterinnen sehen sich gezwungen, ihre Arbeit nach der Geburt aufzugeben, weil es niemanden gibt, der sich um die Kinder kümmert“, sagt Roman Girma, Ernte-Koordinatorin der Red Fox Stecklingsfarm in Äthiopien und Mitglied des Fairtrade-Prämienausschusses. „Außerdem möchten wir die medizinische Betreuung ausbauen, sodass künftig auch die Familien der Arbeiter:innen versorgt werden können. Bislang sind nur die Angestellten selbst über die vom Unternehmen betriebene Klinik krankenversichert“, so Girma weiter.

Wer fairen Handel unterstützen möchte und gleichzeitig Wert auf ein wechselndes Angebot an Pflanzen setzt, ist bei toom an der richtigen Adresse.

Mehr Informationen zum Thema Fairtrade finden Sie unter https://toom.de/ueber-toom/nachhaltigkeit/gruene-produkte/fairtrade-pflanzen/

Über toom:

Mit mehr als 300 Märkten im Portfolio (toom Baumarkt, B1 Discount Baumarkt und Klee Gartenfachmarkt), rund 18.000 Beschäftigten und einem Bruttoumsatz von 3,1 Milliarden Euro zählt toom zu den führenden Anbietern der deutschen Baumarktbranche. Das Unternehmen gehört zur REWE Group. Die genossenschaftliche REWE Group ist einer der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Deutschland und Europa. Im Jahr 2022 erzielte das Unternehmen einen Gesamtaußenumsatz von 84,8 Milliarden Euro. Die 1927 gegründete REWE Group ist mit ihren rund 380.000 Beschäftigten in 21 europäischen Ländern präsent. +++ Seit 2016 trägt toom das Zertifikat „audit berufundfamilie“. Mit dem „audit berufundfamilie“, einer Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, geht toom als Arbeitgeber zukunftsorientierte Wege und unterstützt seine Mitarbeitenden in unterschiedlichen Lebensphasen und den damit verbundenen Herausforderungen.

Pressekontakt:
REWE Group, toom Baumarkt GmbH, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Daria Ezazi, Humboldtstraße 140- 144, 51149 Köln, Tel.:
0221-149-6272, Fax: 0221-149-976272, E-Mail:
[email protected]
Original-Content von: toom Baumarkt GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -